Hyper-V-Cluster: Wenn patchen alleine nicht mehr reicht

Hyper-V erfreut sich zurecht großer Beliebtheit: Es skaliert gut, verursacht keine zusätzlichen Lizenzkosten, wenn man sowieso Windows Server einsetzt und kann mit Bordmitteln beachtliche Ergebnisse liefern. Eine solche – von Microsoft in dieser Form sehr stark beworbene – Konfiguration aus einem Hyper-V-Cluster auf einem Scaleout-Fileserver bereitet mir in letzter Zeit Kopfzerbrechen.

weiterlesenHyper-V-Cluster: Wenn patchen alleine nicht mehr reicht

Shared vhdx für Gastcluster – netter Versuch

Shared vhdx wird für Gastcluster als DAS Killer-Feature gehandelt. Ist das wirklich berechtigt oder sind die redmonder Marketing-Spezialisten nur sehr gut? Bei shared vhdx handelt es sich um die Möglichkeit, eine virtuelle Disk auf einer SAN oder einer (SMB-)Freigabe als Clusterlaufwerk zu nutzen. Es gibt einige Blogs, die dieses Feature sehr loben und dabei die … weiterlesenShared vhdx für Gastcluster – netter Versuch