Live Migration schlägt nach VMM-Update fehl

Am Anfang war die Live Migration Oder auch nicht: Fehler (23008) Die VM “xyz-Server” kann aufgrund von Inkompatibilitätsproblemen nicht zu Host “XYZ-Host” migriert werden. The Virtual Machine Management Service failed to establish a connection for a Virtual Machine migration with host ‘XYZ-Host’: A connection attempt failed because the connected party did not properly respond after … weiterlesenLive Migration schlägt nach VMM-Update fehl

XenDesktop Server VDI zeigt HDX 3d Pro an und friert ein

Warum Server VDI? Wie sicherlich bekannt ist, darf der Windows Server Datacenter auf einer Hardware unbegrenzt virtualisiert werden, auf einer entsprechend Lesitungsfühigen Plattform können so dann mehrere Dutzend oder noch mehr Windows Server VM betrieben werden, die dann von den Lizenzkosten her über die physikalische Plattform schon bezahlt sind. Da man bei Windows Servern die … weiterlesenXenDesktop Server VDI zeigt HDX 3d Pro an und friert ein

451 4.7.0 Temporary server error. Please try again later. PRX2

So reagierte an diesem Wochenende ein Exchange 2013 CU9 und weigerte sich standhaft, mehr als 20% der Mails, die man ihm anbot, zu akzeptieren. Der Server glänzte schon vorher nicht mit Geschwindigkeit und manche Anwender berichten auch, dass die interne Zustellung bisweilen sehr lange dauerte. Interessant war, dass der Server manche Mails annahm, den Großteil … weiterlesen451 4.7.0 Temporary server error. Please try again later. PRX2

Hyper-V-Cluster: Wenn patchen alleine nicht mehr reicht

Hyper-V erfreut sich zurecht großer Beliebtheit: Es skaliert gut, verursacht keine zusätzlichen Lizenzkosten, wenn man sowieso Windows Server einsetzt und kann mit Bordmitteln beachtliche Ergebnisse liefern. Eine solche – von Microsoft in dieser Form sehr stark beworbene – Konfiguration aus einem Hyper-V-Cluster auf einem Scaleout-Fileserver bereitet mir in letzter Zeit Kopfzerbrechen.

weiterlesenHyper-V-Cluster: Wenn patchen alleine nicht mehr reicht

SSL/TLS – Viel hilft viel?

Smartcard

Den Datenverkehr von Webseiten mit SSL bzw. TLS abzusichern wird immer mehr zum Standard. Für viele Seitenbetreiber steht zwar die Tatsache im Vordergrund, dass verschlüsselte Seiten von Google besser bewertet werden im Vordergrund, davon einmal abgesehen bieten die Zertifikate aber auch augenscheinlich anderen Nutzen: Es wird (theoretisch) sichergestellt, dass der dem Anwender angezeigte Inhalt auch … weiterlesenSSL/TLS – Viel hilft viel?

Barracuda Backup als virtuelle Appliance

Der Barracuda Backup Server ist zwar schon einige Zeit am Markt, aber auch diese Appliance hat ein virtuelles Brüderchen bekommen. Im Rahmen meiner Engineer-Zertifizierung habe ich nun einen solchen virtuellen Barracuda Backup Server Vx für Testzwecke am Start. Gleich vorweg: Das Produkt ist noch relativ frisch und vor die Nutzung haben die Entwickler die EULA gesetzt. … weiterlesenBarracuda Backup als virtuelle Appliance

Next Generation Firewalls – alles nur Hype?

Next Generation Firewalls liegen im Trend – aber warum eigentlich? Ports schließen kann ich doch auch mit IPtables… Natürlich kann man Ports mit relativ einfachen Mitteln schließen, aber das alleine ist hier und heute nicht mehr ausreichend, um sein Netzwerk bei einigermaßen ausgeprägtem Risikobewusstsein zu betreiben. Immer mehr Produkte nutzen Port 443, ursprünglich einmal für HTTPS … weiterlesenNext Generation Firewalls – alles nur Hype?

SCSM neues Self-Service-Portal: kapputtgefixt!

Da das neue HTML5-basierte Self-Service-Portal für System Center Service Manager leider nicht bugfrei ausgeliefert wurde (Ein schwerer Showstopper: Alle Tickets wurde für das Service Account angelegt…), war es auch für mich wichtig den ersten Hotfix  KB3124091 einzuspielen. Abgesehen davon, dass man ein Portal freigibt, dass immer für den gleichen User Tickets anlegt (wer testet das und … weiterlesenSCSM neues Self-Service-Portal: kapputtgefixt!

Das 1×1 der Zeitverschwendung

Montag morgen in einem typischen Büro: Kollege Müller (Name geändert), vom Wochenende noch etwas zerknautscht, kommt 10 Minuten zu spät ins Büro. Schnell den Rechner anwerfen, dann zum morgenlichen Plausch in die Kaffeeküche, während der Rechner anmeldet. Nach einer Tasse kehrt er zu seinem Rechner zurück und stellt fest, dass der Rechner – wie üblich … weiterlesenDas 1×1 der Zeitverschwendung