Nach Reboot verliert eine Hyper-V VM Ihre Netzwerkkarten

Heute ein Beitrag zu einem Phänomen, was mir leider nicht zum ersten mal begegnet ist: Nach einem Reboot stand eine Hyper-V VM plötzlich ohne Netzwerkkonnektivität da. Dabei war nicht einfach der Link verloren gegangen, sonder es gab keine NIC mehr. Ich schildere diesen Fall etwas erheitert, da meine Resignation und der Ärger über immer neue … weiterlesenNach Reboot verliert eine Hyper-V VM Ihre Netzwerkkarten

Barracuda NG Firewall VF und Hyper-V 2012 – Spaß mit Hindernissen

Kurz vor Weihnachten testete ich eine Barracuda VF25 Next Generation Firewall als virtuelle Appliance unter Microsoft Hyper-V – dabei kamen keine Freude-Freude-Gefühle auf. Letztlich konnte das Problem gefixt, die Ursache Reproduziert und abgestellt werden – aber der Reihe nach: Barracudas Next Generation Firewall ist neben “klassischen” Boxen auch als virtuelle Appliance für eine Vielzahl von … weiterlesenBarracuda NG Firewall VF und Hyper-V 2012 – Spaß mit Hindernissen

Live Migration schlägt nach VMM-Update fehl

Am Anfang war die Live Migration Oder auch nicht: Fehler (23008) Die VM “xyz-Server” kann aufgrund von Inkompatibilitätsproblemen nicht zu Host “XYZ-Host” migriert werden. The Virtual Machine Management Service failed to establish a connection for a Virtual Machine migration with host ‘XYZ-Host’: A connection attempt failed because the connected party did not properly respond after … weiterlesenLive Migration schlägt nach VMM-Update fehl

XenDesktop Server VDI zeigt HDX 3d Pro an und friert ein

Warum Server VDI? Wie sicherlich bekannt ist, darf der Windows Server Datacenter auf einer Hardware unbegrenzt virtualisiert werden, auf einer entsprechend Lesitungsfühigen Plattform können so dann mehrere Dutzend oder noch mehr Windows Server VM betrieben werden, die dann von den Lizenzkosten her über die physikalische Plattform schon bezahlt sind. Da man bei Windows Servern die … weiterlesenXenDesktop Server VDI zeigt HDX 3d Pro an und friert ein

Hyper-V-Cluster: Wenn patchen alleine nicht mehr reicht

Hyper-V erfreut sich zurecht großer Beliebtheit: Es skaliert gut, verursacht keine zusätzlichen Lizenzkosten, wenn man sowieso Windows Server einsetzt und kann mit Bordmitteln beachtliche Ergebnisse liefern. Eine solche – von Microsoft in dieser Form sehr stark beworbene – Konfiguration aus einem Hyper-V-Cluster auf einem Scaleout-Fileserver bereitet mir in letzter Zeit Kopfzerbrechen.

weiterlesenHyper-V-Cluster: Wenn patchen alleine nicht mehr reicht