451 4.7.0 Temporary server error. Please try again later. PRX2

451 4.7.0 Temporary server error. Please try again later. PRX2

So reagierte an diesem Wochenende ein Exchange 2013 CU9 und weigerte sich standhaft, mehr als 20% der Mails, die man ihm anbot, zu akzeptieren. Der Server glänzte schon vorher nicht mit Geschwindigkeit und manche Anwender berichten auch, dass die interne Zustellung bisweilen sehr lange dauerte.

Interessant war, dass der Server manche Mails annahm, den Großteil nicht. Das konnte auch für ein und dieselbe Mailbox passieren. Tante Google lieferte nur allgemeine bis haarstreubende Ideen verschiedenster Richtungen und aus Redmond wurden entsprechende Hilferufe im TechNet leider wenig bis gar nicht kommentiert.

Im Vorliegenden Fall gab es insgesamt drei Ursachen:

  1. IPv6 war in der Netzwerkschnittstelle “abgehakt” aber nicht deaktiviert – Hierzu gibt es folgenden interessanten Beitrag im Messaging-Bereich des TechNet
  2. Im DNS war neben dem Domaincontroller auch noch der Router eingetragen
  3. Es gab zwei Empfangskonnectoren mit einem überlappenden Scope. Hier war ich am Meisten überrascht – bislang hat sich bei mir Exchange immer widersetzt, so etwas einzurichten…

Nachdem das Fehlerbild nach Maßnahme 1 noch unverändert war, änderte sich der Fehler nach Maßnahme 2:

451 4.7.0 Temporary server error. Please try again later. PRX3

Die Spur stimmte, der Fehler veränderte sich durch unsere sanften Korrekturen. Dann stieß ich auf Punkt 3 und plötzlich gingen die Testmails “durch”. Ein Blick auf die Powershell und

get-messagetrackinglog -start "06 Aug 2016 23:20" | out-gridview

zeigten dann ca. 300(!) Exchange Health-Status-Mails die innerhalb der letzten Sekunden zugestellt wurden.

Danach legten wir noch einen Sicherheits-Reboot hin, und siehe da: Der Server rannte und sammelt seither alle Mail ordentlich ein.

Ich erinnere mich noch gut an meinen Exchange 2007-Kurs und den Hinweis des Trainers: Schaltet um Himmels Willen nicht IPv6 ab – Ihr könnt Euch die wildesten Fehlerbilder damit erzeugen!” – Er hatte eindeutig recht!

 

1 Gedanke zu “451 4.7.0 Temporary server error. Please try again later. PRX2”

  1. Vielen DANK! Punkt 2 hat jahrelang funktioniert und plötzlich nicht mehr. Da nach einem Fehler zu suchen hat mich jetzt 2 Wochen gekostet.

Schreibe einen Kommentar